Kielschwein Online

„Kielschwein“ ist die Mitgliederzeitschrift der DRG. Ausgewählte Artikel daraus und andere aktuelle Nachrichten werden hier veröffentlicht:

Nikolausregatta 2017

Die Ruderer der Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“ e.V. hatten sich –  nach längerer Abstinenz –  für die diesjährige Nikolausregatta in Kettwig angemeldet und freuten sich schon auf die zahlreichen Gegner dieser Jahres-Abschluss-Regatta.

Leider machte die Wetterprognose diesem Vorhaben einen Strich durch diese Rechnung und die Nikolaus-Mützen werden nun kurzerhand  zu Weihnachtsmann-Mützen umfunktioniert.

Einsingen in die Weihnachtszeit

Die Idee zu einem der gelungensten und stimmungsvollsten Veranstaltungen dieses Jahres entstand spontan nach dem Samstagsrudern am Bootshaus:

Gesagt – getan: Zwei Wochen später fand das „Einsingen in die Weihnachtszeit … ein Adventssingen mit Instrumenten – Stimme und Plätzchen bitte mitbringen! „

im Clubhaus der Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“ statt.

Susanne Hohendorf  hatte die Ruderer zur Veranstaltung gebeten. Bei selbstgemachten Plätzchen und Kuchen gab es am Vortag des 1. Advent ein sehr stimmungsvolles Mitsing-Konzert, vorbereitet und begleitet von einem tollen, extra zu diesem Event zusammen gefundenen, 4-köpfigen Musikantenteam.

Von links: Dieter Frankenstein, Simone Stief, Jürgen Bailly, Hans Werner Wolff

Steuerlehrgang 2017

Die Sicherheit auf dem Wasser steht bei der Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“ an 1. Stelle. Um dies zu gewährleisten, finden regelmäßig Weiterbildungen für die Mitglieder statt. Der letzte Kurs im November 2017 betraf die Ausbildung der Steuerleute. Hierzu konnten wir Susanne Hilger und Maik Schenke von der Rudergesellschaft Benrath als Referenten gewinnen.

Alte Hasen“ aber auch „Newcomer“ saßen hierzu an 3 Terminen gemeinsam zusammen um alles über gesetzliche Grundlagen, Verkehrsregeln und Schifffahrtszeichen, Ruderkommandos und Steuerkunde zu erfahren und über gemachte Erfahrungen zu diskutieren.

Ein großer Dank gilt Susanne Hilger und Maik Schenke, die das Thema sehr souverän, kurzweilig und mit viel Engagement vermittelt haben.

Traditionelles Gänseessen bei der DRG am 15.11.17

Wie jedes Jahr trafen sich ca. 20 „Best Ager“ der Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“ in Dormagen-Stürzelberg zu einer Wanderung am Rhein entlang zum Bootshaus der DRG an der Piwipp. Die vielen Gesprächsthemen wurden nur kurz unterbrochen von einer Einkehr in einem Cafe in Zons und konnten nach einem vorzüglichen Gänse-Menü – zubereitet und geliefert vom Landgasthaus Piwipp – im Bootshaus der DRG fortgesetzt werden.

Heinz-Günter Winterscheid hatte diese Veranstaltung routiniert organisiert, herzlichen Dank!

Abrudern 2017

Am Samstag, den 28.10.17 machten sich 20 Ruderer auf nach Köln-Rodenkirchen um von dort rheinabwärts nach Dormagen zu rudern.

Trotz kräftigem Gegenwind genossen alle die beeindruckende Passage  durch Köln.

Ohne vorher das Konvoi-Rudern geübt zu haben, erreichten alle 4 Boote wie durch ein Tau miteinander verbunden, ihr Ziel an der Piwipp.

Die Boote wurden dort kurz trocken gelegt und geputzt und die Ruderer konnten anschließend eine gut organisierte Tour bei heißer Suppe und Kaffee und Kuchen feiern und das offizielle Ruderjahr abschließen.

Natürlich wird weiter gerudert.

Termine im Winterhalbjahr:

DI      09:30 Uhr

DO    09:30 Uhr

SA    14:00 Uhr

SO    09:30 Uhr

Interessierte können sich informieren über

ulrich.milbacher@drg-bayer.de

 

Dormagener Ruderer in Boston

Zum Saisonabschluss startete Ulrich Milbacher (1. Vorsitzender der Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“) auf der größten Langstreckenregatta der Welt in Boston (20. – 21.10.2017). 

Jahr für Jahr nehmen ca. 10.000 Ruderer an der Regatta „Head of the Charles“ (HOCR) teil. Die Rennen werden auf dem Charles River im US-Bundesstaat Massachusetts ausgetragen. Die Distanz beträgt 3 Meilen (ca. 4,8 Kilometer). Gestartet wird im 15 Sekundenabstand am Bootshaus der Boston University. Das Ziel befindet sich nahe des Bootshauses der Northeastern University. Die Regatta ist berüchtigt für ihre knifflige Kurven und schwierige Brückendurchfahrten.

Anlässlich seines 60. Geburtstages erwähnte Ulrich Milbacher, dass er gerne an der größten Ruderregatta der Welt in Boston/USA teilnehmen würde. Schnell fanden sich 3 weitere Ruderer, die diesen Wunsch auch auf ihrer „Bucket List“ hatten und ein Jahr später saßen Schlagmann Martin Miesen (Rudergesellschaft Benrath), Klaus Schulz (Rudergemeinschaft Gymnasium Gerresheim), Wolfgang Goeritz (Kölner Ruderverein 1877), Ulrich Milbacher (Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“) und Steuermann Philipp Kappek (RTHC Bayer Leverkusen) in einem Vierer mit Steuermann und ruderten auf der größten Ruderregatta der Welt auf dem Charles River in Boston.

Auf dem Weg nach Boston wurden einige Herausforderungen gemeistert, so zum Beispiel die Insolvenz einer großen deutschen Fluggesellschaft und die damit verbundenen Transportprobleme nach und in den USA. Dank der Kreativität der Mannschaftsmitglieder konnten diese alle gemeistert werden.

Mit im Rückreisegepäck waren ein 19. Platz in der Klasse Ü50, tolle Erinnerungen an ein großartiges Ruderevent mit einer unglaublichen Kulisse von tausenden Ruder-Fans  an der Strecke, die gastfreundlichen Ruderer der Harvard University  und deren Einladung, im nächsten Jahr wiederzukommen – aber wer weiß, welche „Bucket List“ dann gerade abgearbeitet werden muss.  

http://www.hocr.org/

Rheinmarathon 2017: Dormagener Newcomer im Damenvierer auf Anhieb auf dem Siegertreppchen

Der Rheinmarathon über 42,8 km zwischen Leverkusen und Düsseldorf gehört zu den beliebtesten Rudermarathons in Deutschland. Mit der Beteiligung vieler europäischer Mannschaften bietet er sich auch für die Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“ (DRG) als Abschluss der Wettkampfsaison an.

Am Morgen des 07.Oktober 2107 starteten 167 Mannschaften aus 95 Vereinen, darunter auch 3 Boote der DRG.

Nach etwas über 2,5 Stunden kam die Mannschaft um Schlagfrau Susanne Hohendorf im Frauen-Gig-Doppelvierer m Stm. MDA 55 als 3. von 7 gestarteten Mannschaften ins Ziel und freute sich über die schnellste Zeit der Dormagener Boote. Mannschaft: Ingrid Lehmler, Ilona Loddenkemper, Schlagfrau Susanne Hohendorf, Dagmar Behrendt, Steuermann Franz Lehmler.

Zweitschnellstes Boot war auf Platz 6 die in der gleichen Klasse gestartete Damenmannschaft um Ursula Igelbrink, die im letzten Jahr noch ganz oben auf dem Treppchen stand. Mannschaft: Schlagfrau Ursula Igelbrink, Cornelia Baumgarten, Doris Zobel, Martina Strohbücker-Geller, Steuermann Klaus Milbacher.

Bei den Männern erreichte das Boot um Friedhelm Herrmann den 11. Platz in der Kategorie Männer-Gig-Doppelvierer m Stm. MDA 55. Mannschaft: Hermann Kreutz, Schlagmann Friedhelm Herrmann, Steuerfrau Anne Schmidt, Matthias Grocholl, nicht auf dem Foto Hans Werner Wolff.

 

Rheinmarathon 2017

Das Meldeergebnis des Rheinmarathons  am SA 07.10.2017 ist da!

Die Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“ ist dieses Jahr mit 3 Mannschaften vertreten.

Im Frauen-Gig-Doppelvierer m Stm. MDA 55 startet die Mannschaft um Schlagfrau Ursula Igelbrink als 1. von 7 gemeldeten Booten. Die Mannschaft fährt bereits seit einigen Jahren erfolgreich zusammen und beendete auch im letzten Jahr dieses Rennen als Sieger. Die Mannschaft besteht aus Ursula Igelbrink, Cornelia Baumgarten, Doris Zobel, Martina Strohbücker-Geller sowie Steuermann Klaus Milbacher.

Susanne Hohendorf hat einen Frauen-Vierer in der gleichen Klasse um sich geschart und freut sich auf den direkten Vergleich. Der Eindruck im Training lässt ein spannendes Rennen um die schnellste Dormagener Frauenmannschaft erwarten, zumal diese Mannschaft in der Generalprobe vor 2 Wochen den ersten Platz auf der Zwei-Brücken-Regatta in Neuss errudern konnte. Die Mannschaft besteht aus Susanne Hohendorf, Dagmar Behrendt, Ingrid Lehmler, Ilona Loddenkemper und Steuermann Franz-Josef Lehmer.

Im 3. Boot startet Ruderwart Hermann Kreutz mit seinem Team über die 42,8 km lange Strecke. Die Mannschaft hat sich erst kurz vor der Regatta formiert und setzt auf ihre mentale Stärke auf der Hausstrecke zwischen Leverkusen und Düsseldorf. Die Mannschaft besteht aus Hermann Kreutz, Friedhelm Herrmann, Hans Werner Wolff, Mathias Grocholl sowie Anne Schmidt.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Spaß und viel Erfolg!

Alle, die unsere Mannschaften verbal unterstützen wollen, können dies tun an der Piwipp und/oder im Ziel. Im Ziel gibt es auch immer die Möglichkeit, sich mit Ruder-Accessoires einzudecken.

Geschätzte Vorbeifahrt an der Piwipp:

  1. Frauenmannschaft (Start-Nr. 004: ca. 10:00 Uhr
  2. Frauenmannschaft (Start-Nr. 009: ca. 10:10 Uhr
  3. Männermannschaft (Start-Nr. 043 :ca. 11:00 Uhr

http://www.rcgermania.de/marathonrudern/meldeergebnis-2017/

 

Dormagener Ruderinnen siegen auf der 15. Zwei-Brücken-Regatta in Neuss

Elf Mannschaften aus Düsseldorf, Neuss und Dormagen nahmen an der 15. Zwei-Brücken-Regatta – ausgerichtet vom Neusser Ruderverein am 10.09.17 auf dem Rhein bei Neuss teil.

Für die Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“ startete eine Damenmannschaft im Vierer mit Steuermann. Die Mannschaft wollte den Start auf dieser Regatta nutzen um ihren Trainingsstand für die Anfang Oktober stattfindende Marathonregatta Leverkusen – Düsseldorf zu überprüfen.

In der Endabrechnung siegten die Dormagenerinnen mit einer Zeit von 51:05 Minuten über die ca. 10 km lange Strecke auf dem Rhein und konnten in der Damenwertung 3 Konkurrentinnen aus Neuss und Düsseldorf hinter sich lassen.

Herzlichen Glückwunsch an Dagmar Behrendt (Schlagfrau), Ingrid Lehmler, Ilona Loddenkemper, Susanne Hohendorf, Franz Lehmler (Steuermann).