Anrudern am 22. April 2017

Am Samstag fand unser traditionelles Anrudern statt. Überraschenderweise ging es diesmal von Köln – Rodenkirchen vorbei an der Kölner Skyline nach Dormagen (also eigentlich wie immer…). Wegen des AfD-Parteitags und den damit verbundenen Demonstrationen gab es an Land reichlich Straßensperrungen. Der Rheinufertunnel war schon am Freitag dicht, das hinderte den Fahrer des Bootsanhängers aber nicht, dort lang zu wollen.  Die gesperrte und für Polizeimaterial genutzte Deutzer Brücke konnten wir am Samstag aber problemlos unterfahren. Ein paar mehr Polizeiboote auf dem Wasser, das war’s auch schon. Ab Leverkusen dann heftiger Gegenwind, aber wir haben tapfer durchgehalten. Bergab kräftig rudern müssen war für manche neu. Es hat sich aber gelohnt. Das Orgateam hatte von eigenen Kreationen abgesehen und beim Inder ein deutsch-italienisches Buffet bestellt. Hört sich widersinnig an, war aber richtig lecker.

Ein paar Fotos gibt es hier

Matthias